Eine Minute zu spät...

Mit der Fähre übern Bosporus
Mit der Fähre übern Bosporus

Es ist früher nachmittag und wir sind in ca. einer Stunde in Ankara. Wie schon angekündigt sind wir heute morgen früh und ohne Nahrungsaufnahme gestartet, um unsere Sonderprüfung abzulegen. Im Gegenatz zu normalen Rallyes, bei denen Sonderprüfungen heißt einen bestimmten Abschnitt soschnell wie möglich zu fahren und zu navigieren, sind bei der Allgäu-Orient diese Prüfungen richtig schwer., Hier kann man nicht mit dem "rechten Fuß" gewinnen.
Was hatten wir denn für Prüfungen und was steht uns noch bevor?
Zuerst einmal mussten wir im Allgäu die Bergbahn hochfahren und dort ein Foto von uns allen machen, an der Liftstation.
Dann haben wir der jordanischen Prinzessin eine Ansichtskarte an ihre arabische Adresse geschrieben.
Die Sonderprüfungen mit den Nationalhymnen aus jedem Land haben wir ignoriert, oder besser gesagt, da haben uns unsere Gäste unterstützt - läuft also ohne Wertung.
Dann müssen wir ein Reisetagebuch schreiben. Das haben wir ja eigentlich schon hier im Blog, und ich habe keine Lust, nochmals alles von Hand in dieses Tagebuch zu übertragen. WEnn wir gestern den Tag Pause in Istanbul gehabt hätten, dann vielleicht.
Jeden Grenzübergang müssen wir mit einem Stempel dokumentieren, entweder vom Zoll oder Polizei, oder aber von der nächsten Tankstelle, Laden, etc.
An einem Tag sollten wir die örtliche Tageszeitung besorgen, die Hauptüberschriften ausschneiden, einkleben und übersetzen - wir waren gerade in Rumänien.
Ach ja, unsere Übernachtungen müssen wir auch dokumentieren und beweisen, dass wir nicht im Grand Hotel waren sondern alle zusammen für maximal 40,- Euro geschlagen haben.
Gestern abend in Istanbul mussten wir herausfinden wie die Fahrkarte für die Straßenbahn heißt und ein Foto von uns vor der Bahn an einer bestimmten Haltestelle machen.
Danach mussten wir mit den Autos an eine bestimmte Stelle am Kai einen Stempel und die Uhrzeit abholen, und dann durch den Stadtverkehr zur blauen Moschee zu fahren und dort wieder die Zeit eintragen zu lassen. Möge der Geweifteste beim Durchschlängerln gewinnen.
Als nächstes mit der Fähre über den Bosporus, die Fahrkarte zum Beweis aufheben und ein Foto von uns allen machen (haben wir vergessen...)
In Ankara müssen wir jetzt nachher wieder ein Bild von uns machen, und zwar vor dem Atatürk Mausoleum auf einer bestimmten Stufe.
Weitere Prüfungen warten auf uns. IHr seht also, wir sind neben dem Autofahren ganz schön beschäftigt.
Im Moment fahren wir auf einer Meereshöhe zwischen 1000 und 1500 Metern, und wenn nicht jedes Dorf sein Minarett hätte, dann würdenwir uns wie im Allgäu fühlen.
Wir haben die Autobesatzungen getauscht, es ist leider tatsächlich so, dass wir am Abend kaum mal Zeit und Energie haben uns zu unterhalten. Die Kommunikation bleibt auf der Strecke und wir merken, dass das zu Spannungen führt.

Gestern abend und heute haben wir in Istanbul viele andere Teams getroffen, und ich bin fasziniert, wie unterschiedlich die Menschen sind, die das hier mitmachen. Von jung bis alt,  Normalos und Freaks, Männer, Frauen, Paare. Aber alle haben eines gemeinsam, diese leicht verrückte Abenteuer- und REiselust im Augenwinkel. Ob im Hotel übernachtet wird, oder im Schlafsack neben dem Auto. Ob man in der Garküche am Straßenrand oder im Restaurant speist, oder die mitgebrachte Konserve kalt während der Fahrt löffelt - alle scheinen ein Riesenspaß an ihrem Abenteuer zu haben.
Was uns auf der Fähre heute wirklich gerührt hat. Ein Team hat uns während der Panne überholt und alles mitbekommen. Als wir uns heute wieder getroffen haben, waren die beiden total begeistert und froh, dass wir noch mit dabei sind. Es geht hier wirklich nicht ums Gewinnen, sondern darum zusammen anzukommen, jeder auf seine Art - Kompliment an alle Teilnehmer und an die Organisation die diesen "Spirit" verbreiten.

 

So, jetzt sind wir doch wieder in einem Hotel in Aksaray, es ist kurz vor Mitternacht, wir haben gut gegessen und ein Hotel direkt neben der Moschee, den Wecker brauchen wir wohl kaum zu stellen. Die Jungs im Hotel sind sehr nett und aufgeschlossen. Bevor wir Essen gingen, haben wir ihnen unsere homepage aufgeschrieben, als wir wiederkamen haben sie uns dann schon mit Namen begrüßt und die Seite war auf ihrem Rechner.
Die Sonderaufgabe heute mittag in Ankara haben wir erfüllt, ganz entspannt haben wir eine Stunde das Mausoleum gesucht und haben Ankara in allen Himmelsrichtungen mehrfach kennengelernt. Dann das Foto, es waren schon einige teams da, ein kleiner Plausch hier und da. Als wir zum Ausgang kommen ein großer Auflauf von Rallye-Teilnehmern. Sie sind eine Minute zu spät und dürfen nicht mehr rein - da haben wir nochmals Glück gehabt. Ein kleiner lustiger Mensch, bekannt aus dem deutschen Fernsehen steht auch vor verschlossener Tür. Ein bisschen schadenfroh sind wir schon. Dann gehen Frank und ich zur Bank um Geld zu wechseln: Sorry, Ihr seid eine Minute zu spät, wir können nichts mehr wechseln (obwohl die Bank noch offen hatte)...
Bei bestem Wetter sind wir dann Richtung Göreme gestartet und haben eine wunderschöne Landschaft durchquert. Wir bewegen uns immernoch in ca. 1000 Höhenmetern, satte Wiesen, hügelig, kaum noch Besiedelung, immer wieder Seen dazwischen. Es ist klar, wir werden die Zelte aufschlagen. Eine Stunde später kündigt sich ein dickes Gewitter mit einem tiefschwarzen Himmel an, aus dem grelle Blitze zucken. So landen wir dann doch wieder im Hotel - unverhandelt für 80 türkische Lira, das sind umgerechnet 40 Euro, unser Limit.

Endlich ein Gruppenbild, um unsere zunehmende Verwarlosung zu dokumentieren
Endlich ein Gruppenbild, um unsere zunehmende Verwarlosung zu dokumentieren
Ein enttäuschter comedian...
Ein enttäuschter comedian...
wunderschöne Landschaft
wunderschöne Landschaft
unsere Hoteljungs in Aksaray
unsere Hoteljungs in Aksaray

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Vince Dashner (Donnerstag, 09 Februar 2017 19:26)


    I am not sure where you're getting your information, but great topic. I needs to spend some time learning much more or understanding more. Thanks for magnificent info I was looking for this information for my mission.